INSTITUTE OF AUTOMATION

Press + Media 2008

17.12.2008

Nachwuchsförderung in der Analytik - Doktorandenseminare als Karrierebaustein

Den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, ist ein wichtiges Anliegen der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und ihrer Fachgruppen. Dabei geht es nicht nur um Auszeichnungen und Reisestipendien, sondern auch um Vortragstagungen und Seminare für junge Chemikerinnen und Chemiker. "Zum 19. Mal führt unser Arbeitskreis Separation Science nun schon sein Doktorandenseminar durch, und zum dritten Mal jährt sich die Doktorandentagung in...[more]


01.12.2008

"Hochdurchsatz in Warnemünde"

(Unternehmen region) - Das Zentrum für Innovationskompetenz ?Celisca? in Rostock Warnemünde will die gesammelten Erkenntnisse seiner beiden ?Life Science? Nachwuchsforschergruppen über ein eigenes Institut in die Praxis bringen.
[more]


06.10.2008

"Auch zu Hause ist immer ein Arzt dabei"

Stadtmitte (OZ) - So könnte schon bald die Zukunft aussehen: ein herzkranker Mensch sitzt auf seinem Hometrainer und strampelt für die Gesundheit. Auf einem Monitor sieht er nicht nur, welche Medikamente er einnehmen muss, auch die Dauer und die Intensität seiner Übungen wird ihm genau vorgegeben. Nicht, weil er nach irgendeinem Programm trainiert, sondern weil Klinikärzte parallel, also zeitgleich, Puls, Blutdruck, EKG-Werte sehen, auf...[more]


09.09.2008

"Spitzenforschung: Was steckt hinter dem Center for Life Science Automation?"

(TV-Rostock) - In der Reihe "Wirtschaft im Portrait" wird wöchentlich ein Unternehmen der Region vorgestellt.In dieser Folge erfährt der Zuschauer viele Details zur interdisziplinären Forschung, an der Schnittstelle zwischen Ingenieur- und Naturwissenschaft.
Der Beitrag kann im Internet unter http://www.tvrostock.de angesehen werden.
Celisca - Das Center for Life Science Automation - hat sich der interdisziplinären...[more]


12.08.2008

"Zentren für Innovationskompetenz: Auftaktveranstaltung zur Evaluation der ersten Förderrunde (BMBF)"

Leipzig - "Eine attraktive Forschungsinfrastruktur, die junge Wissenschaftler motiviert, in den Neuen Ländern zu bleiben, bzw. internationale Nachwuchsforscher hierher lockt", so fasste Hans-Peter Hiepe vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in seinen einleitenden Worten das Ziel des Förderprogramms Zentren für Innovationskompetenz (ZIK) zusammen.
Zum Auftakt der Evaluation der sechs ZIK-Initiativen der ersten Förderrunde...[more]


29.07.2008

"Volkswagen launches "woman-driving-award" competition"

Wolfsburg (infibeam) - Innovation needs a woman?s touch: This is the motto for Volkswagen?s second ?woman-driving-award?. The competition is open to female graduates in mechanical engineering, automotive engineering, mechatronics and electronics and is being held under the auspices of Dr. Ulrich Hackenberg, Member of the Board of Management of the Volkswagen Brand with responsibility for ?Development.
"As the world?s most innovative...[more]


25.07.2008

"Volkswagen schreibt Wettbewerb für Ingenieurinnen aus"

(bahn.info magazin) - Innovation ist weiblich: Unter diesem Motto startet der zweite ?woman-driving-award? von Volkswagen. Dafür können sich Ingenieurinnen der Studiengänge Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Mechatronik und Elektrotechnik ab sofort bewerben. Dr. Ulrich Hackenberg, als Vorstandsmitglied der Marke Volkswagen zuständig für den Geschäftsbereich Entwicklung, hat die Schirmherrschaft übernommen.
?Wer als innovativster Volumenhersteller...[more]


Displaying results 1 to 7 out of 30

Page 1

Page 2

Page 3

Page 4

Page 5

Next >

IAT institute of automation
Richard - Wagner - Str. 31 / H.8
D-18119 Rostock

Director:
Prof. Dr.-Ing. habil. Kerstin Thurow


Tel.: +49 (0) 381/498-7700
Fax: +49 (0) 381/498-7702

email: kerstin.thurow@uni-rostock.de
www: www.iat.uni-rostock.de

© IAT 2001 - 2013 | An Institute at the College of Computer Science and Electrical Engineering of the University of Rostock (Mecklenburg / Vorpommern - Germany).